Samstag, 4. Juli 2015

Blau wie das Glück

Na ihr, ich hab es endlich geschafft das Buch Blau wie das Glück von Nora Roberts zu Ende zu lesen. Es hat ziemlich lange gedauert, aber das lag nicht an dem Buch sonder das ich keine Zeit zum lesen gefunden habe. Viel Spaß mit der Rezension! :)


Klappentext: Seit Jahrhunderten tobt der Kampf zwischen den Mächten des Guten und des Bösen. Jetzt hat sich in Irland ein Ring der Sechs zum Widerstand gegen die dunkle Königin Lilith versammelt. Unter ihnen auch die einsame Kriegerin Blair Murphy und der lebenslustige Larkin. Sie sind verschieden wie Feuer und Wasser, doch plötzlich kämpfen beide nicht mehr nur ums Überleben - sondern auch für ihre Liebe...









Das Cover von dem Buch gefällt mir ganz gut. Es hat Ähnlichkeit mit dem von Grün wie die Hoffnung. Es ist wieder schwarz und in der Mitte ein blauer Schmetterling. Das Buch hat mit besser gefallen als das erste. Hier waren viel mehr Spannung, Humor und Liebe. Das Buch bekommt von mir 5 Sterne. Die sechs Auserwählten aus dem Ring reisen gemeinsam nach Geall. Dort bereiten sie alles für den großen Kampf vor. Dadurch wird das ganze Action reicher und spannender. Glenna, Hoyt, Blair, Larkin, Cian und Moira trainieren gemeinsam sehr hart und tun alles dafür das sie den Kampf gewinnen. Der zweite Monat, die Zeit des Lernens ist um und somit beginnt der dritte Monat, die Zeit des Wissens. Das Buch ist spannender, Action reicher und viel romantischer als das erste. Auch in diesem Buch wird wieder eine ältere Sprache benutzt, was mir sehr gut gefällt! Bei Grün wie die Hoffnung konnte ich in die Welt des Buches eintauchen, das konnte ich hier auch. Die Autorin Nora Roberts beschreibt die Orte in Geall sehr schön, das gefällt mir richtig gut! So kann ich mir Geall vorstellen und in meiner Vorstellung ist Geall wunderschön.

Fazit: Wer das erste Buch geliebt hat, wird das zweite Buch noch mehr lieben!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen