Dienstag, 18. August 2015

House of Night - Entfesselt

Hallo, heute habe ich für euch House of Night - Entfesselt von P.C. Cast und Kristin Cast. Ich muss sagen das Buch hat mir nicht so gut gefallen wie die anderen 10. Viel Spaß beim lesen! 




Klappentext: Als Aphrodite in einer Vision sieht, was mit Zoey geschieht, jagt ihr das  große Angst ein. Zoeys Reaktionen sind nicht mehr normal, und auch der Ort, an dem sie sich aufhält, ist alles andere als vertrauenerweckend. Immer wieder sagt sie so seltsame Sätze wie ,,Ich verdiene das - ich verdiene das". Was meint sie nur damit? Aphrodite weiß nicht, was hier vor sich geht, aber eines ist ihr sonnenklar: Zoey wird immer wütender und immer mächtiger werde. Hat es mit der Alten Magie zu tun?






Ich finde das Cover sieht total schön aus! Dort sieht man Neferet, sie sieht ziemlich geheimnisvoll aus! Ich gebe dem Buch 4 Sterne. Mir viel es am Anfang schwer weiter zu lesen, da es mich nicht ganz so gefesselt hat. Doch nach einiger Zeit wurde es besser und auch das Buch wurde besser. Doch ich fand das die ersten 10 Bücher besser waren als das hier. In Entfesselt war einfach nicht so viel Spannung. Seit ihrem tiefen Fall ist Neferet vollkommen verändert. Sie taucht in Form vieler kleiner Spinnen im House of Night bei einer Veranstaltung auf. Dort bringt sie den Bürgermeister Charles um, den Vater von Aphrodite. Es herrscht große Unruhe um das House of Night, alle glauben einer der Vampyre aus der House of Night hätte den Bürgermeister getötet. Dann stirbt auch noch Erin, deren Körper sich gegen die Verwandlung. Dadurch hasst Dallas den Kreis von Zoey noch viel mehr und will Rache!! Zoey weiß nicht wo ihr der Kopf steht, sie muss sich um alles kümmern. Komischerweise wird Zoeys Verhalten immer komischer und sie wird bei Kleinigkeiten immer wütender! Ich glaube das Buch hat mir nicht ganz so gut gefallen wie die anderen, weil nicht so viele spannende Sachen passiert sind. Ich hoffe das letzte Buch wird wieder spannender und ich freue mich schon weiter zu lesen!

Fazit: Das Buch ist nicht so gut wie die anderen, aber man kann es doch gut lesen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen